Presse

„In der Logistik und beim Hockey zählt das Team“

DHC_Meisterschaft_2021

Mit einem 4:3 Sieg nach Penaltyschießen gegen den Mannheimer HC holten sich die Frauen des Düsseldorfer HC (DHC) Anfang Mai 2021 erstmals die Deutsche Feldhockeymeisterschaft. Ein großartiger Erfolg, der nicht nur Trainerteam und Spielerinnen begeisterte, sondern auch von Vereinsmitgliedern, Angehörigen, Freunden und Unterstützern bejubelt wurde. Auch bei der XSTAFF GmbH, einem der Hauptsponsoren der Damenmannschaft, knallten die Sektkorken. 

„Natürlich haben wir mitgefiebert und angefeuert. Umso mehr freuen wir uns jetzt mit dem Verein über den Erfolg. Gleichzeitig ist es für uns als Unternehmen eine Bestätigung, dass wir mit der Unterstützung des Hockeysports sowohl in der Spitze als auch in der Breite die richtige Entscheidung getroffen haben“, sagt XSTAFF-Geschäftsführer Bodo Knop. Ein Engagement, das Selin Oruz, eine der überragenden Spielerinnen des neuen Deutschen Meisters, zu schätzen weiß: „Da der Hockeysport leider immer noch eine Randsportart ist, wäre die Durchführung unseres Sports in diesem Umfang und mit dieser Professionalität ohne Sponsoren wie XSTAFF niemals möglich. Die Erfolge, die wir in den letzten Jahren erringen konnten, beruhen daher auch und vor allem auf ihrem Engagement. Insofern geht unser Dank auch in diese Richtung.“

Tatsächlich begleitet XSTAFF die 1. Damenmannschaft des DHC schon seit Jahren auf ihrem Weg an die deutsche, aber auch europäische Spitze: 2019 Deutscher Hallenhockey-Meister, 2020 Sieg im Europapokalfinale und nun der Gewinn der Feldhockey-Meisterschaft. Und immer mit dabei: Selin Oruz, die mit ihren 23 Jahren bereits zu den Routiniers im Team gehört. „Für mich gab es nie ein Leben ohne den Sport, auch wenn der Spagat zwischen Leistungssport und Ausbildung nicht immer einfach war. Dafür sind Ehrgeiz und Disziplin nötig, vor allem aber Spaß an dem, was man tut. Nur wer das mitbringt, ist im Stande, mehr zu leisten und auch mal die Zähne zusammenzubeißen.“

Die Nachwuchsarbeit leidet unter Corona

Die Zähne zusammenbeißen – eine Fähigkeit, die derzeit auch von Spitzensportlerinnen wie Selin Oruz gefordert wird. Ihre Motivation, in der olympischen Saison ihre Ziele nicht aus dem Blick zu verlieren und das Training unbeirrt fortzusetzen, schöpft die 23-jährige vor allem aus ihrem familiären Umfeld: „Natürlich sind da meine Familie und mein Freund, die mich in dieser schwierigen Zeit sehr gut unterstützen.

DHC_Meisterschaft_2021
DHC_Meisterschaft_2021

Außerdem habe ich trotz der Verschiebung 2020 nicht den Glauben daran verloren, dass die Olympischen Spiele in Japan im Sommer stattfinden werden. Davon bin ich auch nach wie vor überzeugt.“ So positiv diese Aussicht für sie ist, so gravierend erlebt sie die Einschnitte auch in ihrer Sportart vor allem für die Kinder und Jugendlichen, die trotz professioneller Hygienekonzepte und Teststrategie vielerorts ihrem Hobby nicht nachgehen können. „Während wir Erwachsene unseren Sport weitermachen können, wird es jungen Menschen verwehrt, an der freien Luft ihrem Sport nachzugehen. Hier geht nicht nur Trainingszeit, sondern auch viel gemeinsame Zeit verloren, die kaum mehr nachzuholen ist.“

Das Team macht den Unterschied

Dennoch ist die Vorfreude auf die olympischen Spiele bei Selin, die bereits 2016 in Rio de Janeiro mit der Hockey-Nationalmannschaft Olympia-Bronze holte, ungebrochen. Zuvor geht es aber noch zur Europameisterschaft in die Niederlande, „Zwei so große Turniere in kurzer Zeit – da ist nicht nur sportlicher Ehrgeiz, sondern auch jede Menge logistisches Know-how gefragt. Da könnten die Experten von XSTAFF uns sicher gut helfen“, scherzt Selin. Ohnehin sieht sie zahlreiche Parallelen zwischen der Logistikbranche und ihrer Sportart. „In beiden Disziplinen entscheidet die Teamleistung über den Erfolg. Nur wenn sich jeder in den Dienst der Mannschaft bzw. des Projektteams stellt, gelingt es, das gesetzte Ziel zu erreichen, d.h. ein Tor zu erzielen oder aber den Container termingetreu abzuliefern. Zumindest in der Hinsicht sind sich Hockeyspieler und Logistiker schon ziemlich ähnlich.“

 

Olympia kann kommen

Noch ist Selin Oruz zuversichtlich, dass sowohl die Europameisterschaften als auch die Olympischen Spielen wie geplant stattfinden werden. „Für beide Turniere wurden erstklassige Hygienekonzepte entwickelt. Ich bin daher optimistisch, dass wir an beiden Turnieren teilnehmen können.“ Ob es dann wieder zu einer Medaille reichen wird wie 2016, spielt für sie derzeit keine entscheidende Rolle. „Ich bin erstmal dankbar dafür, dass wir in diesen schwierigen Zeiten überhaupt die Möglichkeit haben, an Olympischen Spielen teilzunehmen. Alles weitere lasse ich erstmal auf mich zukommen.“ Zumindest in einem Punkt kann sie sich aber heute schon sicher sein: Die Kollegen von XSTAFF werden ihr auch diesmal wieder mitfiebern und die Daumen drücken, dass sich die sportlichen Wünsche von Selin Oruz erfüllen. 

DHC_Meisterschaft_2021