Pressemitteilung

Shanghai – Düsseldorf nonstop

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen – vor allem, wenn es um die Beschaffung und den Transport von dringend benötigter Schutzausrüstung im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie geht. Gemeinsam mit dem Logistikdienstleister CEVA Logistics startete die  Cross X Staff GmbH daher Anfang Mai eine außergewöhnliche Aktion.

Zwar ist die Produktion von medizinischen Geräten und Verbrauchsgütern in Asien wieder angelaufen, der Transport dieser Produkte nach Europa bleibt aber nach wie vor ein großes Problem. Verknappte Transportkapazitäten insbesondere in der Luft- und Seefracht und rasant steigende Kosten sorgen noch immer für Engpässe in der Versorgung, die auch den deutschen Markt betreffen. Keine leichte Ausgangssituation also für die Versendung von rund 1,32 Millionen Community-Masken, die Anfang Mai schnellstmöglich von Shanghai nach Düsseldorf verbracht werden sollten. „Der Transport von Waren und Gütern von Asien nach Europa ist zwar unser Tagesgeschäft, aber unter den aktuellen Bedingungen stellte sich diese Aufgabe selbst für uns schwierig dar. Um Zeit und Kosten zu sparen, haben wir uns schließlich für den Landtransport entschieden“, erläutert Bodo Knop, Chairman of the board von Cross X Staff. Wertvolle Unterstützung für das außergewöhnliche Vorhaben  erhielt er dabei von C. Jairo Garcia de Diego, Global Head Fashion & Apparel von CEVA Freight Management, der gemeinsam mit seinem Team die Organisation und Vorbereitung der Tour übernahm. Bereits am 4. Mai machten sich zwei Fahrer von CEVA Logistics auf die fast 8.900 Kilometer lange Strecke. Im steten Wechsel lenkten sie den mit 660 Exportkartons beladenen Lkw über die sorgfältig ausgesuchte Route Richtung Deutschland. Bereits am 18. Mai, also nur zwei Wochen nach dem Start in der chinesischen Metropole, erreichten sie den Zielort in Düsseldorf. Von hier aus werden die Masken in den nächsten Tagen weiter distribuiert, unter anderem in Arztpraxen, Pflege- und Altenheime sowie weitere medizinische Einrichtungen, wo sie schon sehnsüchtig erwartet werden.

Für die Empfänger der Lieferungen zahlt sich das große Engagement von CEVA Logistics und Cross X Staff in doppelter Hinsicht aus. „Die Masken waren nicht nur innerhalb von zwei Wochen verfügbar, sondern auch im Transport deutlich günstiger. Bei einem Luftfrachttransport hätten die Kosten das Drei- bis Vierfache betragen, ohne dass die Ware früher hier gewesen wäre“, so Bodo Knop, dessen Unternehmen schon Vorfeld Spendenaktionen von Masken für Düsseldorfer Sozialeinrichtungen durchgeführt hatte. Die Tour von Shanghai nach Düsseldorf per Lkw soll auch keine Eintagsfliege bleiben. Angesichts der erfolgreichen Generalprobe planen die beiden Partner ein regelmäßiges Angebot dieses Services, idealerweise auch unter Einbeziehung weiterer Akteure.